Oktober 2017

Newsletter 01/2017

Liebe Mitglieder, Paten und Freunde von Themba Labantu e.V.

Themba Labantu wächst – zum einen wächst der Verein, mehr Paten, Mitglieder, Interessenten und zum anderen wächst auch die Arbeit vor Ort, die Anzahl der Kinder/Jugendlichen, die wir betreuen und auch die Projekte selber nehmen an Vielfalt zu.

Damit Sie in regelmäßigen Abständen diese Entwicklung mitverfolgen können, haben meine Vorstandskolleginnen und ich beschlossen, einen Newsletter herauszugeben. Dieser soll Sie mit aktuellen Informationen, die die Projekte in Südafrika betreffen, versorgen. Es soll aber auch damit eine Plattform für den Verein geschaffen werden, mittels der Aktivitäten des Vereins und der Mitglieder wie z.B. Spendensammelaktionen und Feste zugunsten der Menschen vor Ort, dargestellt werden können. Für Anregungen und Vorschläge sind wir offen und hoffen auf einen regen Austausch.

Mit herzlichen Grüßen und besten Wünschen für einen sonnigen Herbst
Margarete Doppler (Vorstand)


 

Gütesiegel für seriöse Spendenorganisationen
Das DZI-Spenden-Siegel

Themba Labantu e.V. trägt seit 2017 das DZI-Spenden-Siegel, welches uns den verantwortungsvollen
Umgang mit den uns anvertrauten Mitteln bescheinigt…

Lesen Sie mehr….

 

 


Ein Care Center für die Kinder in Kleinmond
Afrika – Das Land, das mich Demut lehrte…

Wenn bereits 8-jährige Kinder Drogendealern ausgeliefert sind, ist Wegschauen keine Alternative… Unser Verein unterstützt Projekte, die Kindern eine nachhaltige Lebens- und Zukunftsperspektive ermöglichen. Das Care Center in Kleinmond bietet einen Weg aus der Ohnmacht und Ausweglosigkeit des Drogenmilieus. Simone Dimmerling war selbst dort und schildert Hintergründe …

Lesen Sie mehr…

 


Nachhaltiges Engagement durch Patenschaft
Der Weg in ein perspektivenreiches Leben

Den Kindern, die in der Nähe des Centers iThemba Labantu leben, droht ständige Gewalt, Missbrauch und ein Leben in Armut und Abhängigkeit. Pate für eines dieser Kinder zu werden ist weit mehr als einen monatlichen Geldbetrag zu spenden. Es ist das Versprechen an diese Kinder, sie in ein selbstbestimmtes Leben zu begleiten, welches ihnen neue und nachhaltige Perspektiven eröffnet. Das Beispiel von Asiphile zeigt, wie diese Vision Stück für Stück Realität werden kann …

Lesen Sie mehr….

 


Weltwärts Freiwilligendienst
Mein Jahr in Südafrika – Voneinander lernen

Südafrika ist ein traumhaftes Urlaubsland – dort zu leben und zu arbeiten jedoch nochmal eine ganz andere Erfahrung. Philipp Raschke, Beisitzer im Vorstand bei Themba Labantu, hat einen Freiwilligendienst durchgeführt und ein Jahr lang bei iThemba Labantu gearbeitet. Durch das Auslandsjahr hat er viel über Südafrika, aber auch über seine Heimat in Deutschland gelernt.

Lesen Sie mehr….

 

 


Highlights aus dem Halbjahresbericht 2017
Kinder und Jugendarbeit

Auch dieses Jahr wurde den Kindern und Jugendlichen bei iThemba Labantu wieder ein volles Programm geboten! Die Aufführungen der Theatergruppe im Mai waren auf jeden Fall genauso große Highlights wie das alljährliche Camp in den Bergen von Baainskloof. Auch im Sportprogramm hat sich einiges getan: So können die Kinder mittlerweile neben Fußball und Netball auch an den Cricket oder Rugby-Angeboten teilnehmen, welche neu dazugekommen sind.

Lesen Sie mehr…

 


Kinder brauchen Beständigkeit und Sicherheit – Eine neue Schule für ein neues Leben

Die meisten Kinder in Südafrika sind unvorstellbaren Bedingungen von Gewalt und Armut ausgeliefert. Einer der wenigen Plätze, welches einem südafrikanischen Kind Beständigkeit und Sicherheit vermittelt, ist eine gut geführte Schule. Eine Schule ist von ihrer Natur her eine langfristige Initiative. Deshalb braucht sie auch langfristiges Engagement und finanzielle Unterstützung von außen. Octavius, der Schulleiter gibt Einblick und lässt die Kinder sprechen.

Lesen Sie mehr…