Themba Labantu – Hoffnung für die Menschen  ist ein gemeinnütziger Verein, der es sich in erster Linie zur Aufgabe gemacht hat, die Lebenssituation der Menschen in den Townships von Südafrika zu verbessern – geprägt von Arbeitslosigkeit, hoher HIV – Infektionsrate, Gewalt, Kriminalität und Hunger.

Gemeinsam mit Freunden haben Margarete und Klaus Doppler im April 2004 den Verein gegründet. Der Name Themba Labantu kommt aus der Xhosa-Sprache und bedeutet Hoffnung für die Menschen.

Unsere Ziele:

Bessere Zukunftschancen durch Bildung, Sport und soziale Kompetenz

Dies soll erreicht werden durch:

  • Förderung im schulischen Bereich zur Erreichung eines anerkannten Abschlusses:
    • Kindergarten
    • Hausaufgabenbetreuung
    • Aufbau einer eigenen Grundschule
  • Förderung im außerschulischen Bereich, um die Kinder und Jugendlichen mit sinnvollen Freizeitangeboten von der Straße fernzuhalten und wichtige soziale Kompetenzen zu entwickeln:
    • kulturelle Bildung
    • Sport
  • Ernährung:
    • Kantine mit eigener Küche
    • Aufklärung über gesunde Nahrung

Durch gezielte Öffentlichkeitsarbeit wollen wir den Kreis der Förderer und Freunde stetig erweitern, um den wachsenden Anforderungen vor Ort nachhaltig gerecht zu werden.

Unsere Grundsätze:

=> Nachhaltigkeit
=> Transparenz
=> Verantwortung