Themba Labantu – Hoffnung für die Menschen  ist ein gemeinnütziger Verein, der es sich in erster Linie zur Aufgabe gemacht hat, die Lebenssituation der Menschen in den Townships von Südafrika, die geprägt ist von Arbeitslosigkeit, hoher HIV–Infektionsrate, Gewalt, Kriminalität und Hunger, zu verbessern.

Gemeinsam mit Freunden haben Margarete und Klaus Doppler im April 2004 den Verein gegründet. Der Name Themba Labantu kommt aus der Xhosa-Sprache und bedeutet Hoffnung für die Menschen.

Unsere Ziele:

Bessere Zukunftschancen durch Bildung, Sport und soziale Kompetenz

Dies soll erreicht werden durch:

  • Förderung im schulischen Bereich zur Erreichung eines anerkannten Abschlusses:
    • Kindergarten
    • Hausaufgabenbetreuung
    • Aufbau einer eigenen Grundschule
  • Förderung im außerschulischen Bereich, um die Kinder und Jugendlichen mit sinnvollen Freizeitangeboten von der Straße fernzuhalten und wichtige soziale Kompetenzen zu entwickeln:
    • kulturelle Bildung
    • Sport
  • Ernährung:
    • Kantine mit eigener Küche
    • Aufklärung über gesunde Nahrung

Durch gezielte Öffentlichkeitsarbeit wollen wir den Kreis der Förderer und Freunde stetig erweitern, um den wachsenden Anforderungen vor Ort nachhaltig gerecht zu werden.

Unsere Grundsätze:

=> Nachhaltigkeit
=> Transparenz
=> Verantwortung